1. Motorradausfahrt - PSV-Linz Motorsport

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Motorradausfahrt

BERICHTE > 2014

Ich darf mich kurz vorstellen, ich bin eine F 700 GS und meine Besitzerin hat sich letztes Jahr in mich verliebt und mich gleich mitgenommen. Letzten Sonntag hat sie mit mir für heuer die erste Motorradausfahrt geplant. Es war zwar etwas frisch, aber wenn der Motor läuft, dann wärm ich mich von innen.

Wir fuhren über Umweg, wegen des Marathons, nach Urfahr. Da kannte ich mich ja noch aus, aber nicht mehr lange, da wusste ich nicht mehr, wo wir waren. Wir fuhren einem roten Motorrad nach, ohne zu wissen wohin.

Ich hatte das Gefühl, Leitlinien, Leitpflöcke und die blauen km-Schilder waren geklaut worden. Dafür waren die Straßen nur teilweise geräumt. Daher wurde ich vorsichtig Kurve um Kurve gelenkt. Ich kann nur vage sagen, wo wir waren, aber wir brauchten ! 80 km ! nach Sandl.

Weiters habe ich noch die Ortsschilder Bad Leonfelden, St. Peter am Wimberg, Helfenberg und fast Rohrbach gelesen. Wo genau wir die Mittagsrast machten, weiß ich auch nicht, aber der Zeitpunkt war genial. Es fing gerade zu regnen an. Aber was es zu Essen gab, es kann nicht viel gewesen sein, denn meine Lenkerin kam hungrig wieder heraus.

Sie wollte aufgrund der 10 Grad schon direkt nach Hause fahren, was ich ihr nicht übel genommen hätte. Ich konnte sie nochmals überreden, denn der Regen hatte aufgehört und ich habe mich extra ein wenig in die Sonne gestreckt und die Sitzbank getrocknet und aufgewärmt.

Autor BMW F700 GS

Also ging es weiter im für mich unbekannten Mühlviertel. Die Temperaturen stiegen ein wenig und die Straßen gefielen meiner Besitzerin besser.

Schließlich wurde ich doch noch belohnt mit ein paar schönen Kurven und plötzlich kannte ich mich wieder aus. Der Schranken öffnete sich und ich wurde auf meinen Parkplatz gelenkt. Auf dem Tacho stand 250 km.

Liebe Grüße,
eure BMW F700 GS

 
Suchen
05.12.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü