Schnee- und Eistraining am ÖAMTC Gelände in Göstling/NÖ - PSV-Linz Motorsport

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schnee- und Eistraining am ÖAMTC Gelände in Göstling/NÖ

BERICHTE > 2015

Schnee ha, ha, nur Eis weit und breit nur Eis in Sicht. Schon beim Aussteigen zog es einem die Beine weg (ja ja Birgit). Bernhard hat sofort seine Spikes am Stock ausgeklappt, um sicher ins Gebäude zu gelangen. Das war der erste Eindruck.

Der zweite Eindruck: Herrlich, einfach nur herrlich. Hier können wir uns austoben. Das Wetter prächtig, wie bestellt. Strahlender Sonnenschein, -2 ° Grad kalt und keine geräumte Fahrbahn!

Christine Wolkerstorfer wollte gar nicht mitmachen, tja mit Bernhard am Beifahrersitz leicht verständlich, doch das Lächeln am Vormittag wurde immer breiter.

Wir wurden in zwei Gruppen geteilt, je 7 Teilnehmer. Meine Gruppe wurde von Bernhard betreut, die zweite Gruppe bekam Christian Rosner als Instruktor.


Autor: Sonja SCHUSTER

Schon beim Slalomfahren leuchtete ständig mein Cockpit in orange und das blieb den ganzen Tag. Aber man war überrascht, dass trotz dieser Bedingungen das Auto zum Stillstand kam. Dank Elchtest von Mercedes bremst der Computer das Fahrzeug einfach herunter. Aber wenn man es nicht wegschalten kann, wird der Spaßfaktor etwas abgebremst.

Lustig war nur, dass in unserer Gruppe drei Allradfahrzeuge waren und zwei sich mehrmals gegenseitig retten mussten. In der anderen Gruppe war heuer kein Christian dabei, aber Wolfgang Spitz machte seinen Platz streitig. Er rutschte ständig von der Piste in den leicht gefrorenen Schneehaufen. Auch Roland machte damit Bekanntschaft, aber er hatte so richtig Spaß dabei. Schließlich hatte sein Fahrzeug kein ABS, ESP oder anderen Schnick-Schnack. Aber er musste schon nach kurzer Zeit seine Winterreifen gegen Spikes eintauschen, sonst hätte er nach 2 Stunden aufgegeben.

Der letzte Eindruck: Leider nur ein Tag und der war schnell vorbei. Insgesamt 50 km kurvten wir auf blankem Eis herum und lernten, trotz Eis kein Verdruss. Richtige Sitzposition, schnelles Reagieren und viel Üben und wir bleiben auf der Straße.

Sonja Schuster

 
Suchen
05.12.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü